Safety First

So kann Ihnen nichts passieren

Safety first – so kann Ihnen nichts passieren. Ein Motto, das sich auch die meisten ELK Kunden auf die Fahne schreiben, wenn es um die sinnvolle Versicherung ihres Bauvorhabens geht. Die mit Abstand wichtigste und außerdem vom Gesetzgeber vorgeschriebene Versicherung für den Hausbau ist die Bauherrenhaftpflicht­versicherung. Sie sollte man abschließen, sobald das gekaufte Grundstück als Baugrundstück gilt. Denn ab diesem Zeitpunkt steht der Bauherr in der Verantwortung, wenn beispielsweise Bauarbeiter, spielende Kinder oder Verkehrsteilnehmer – etwa infolge unzureichendem Winterdienstes oder verunreinigter Straße – zu Schäden kommen. Auch Sachschäden, wie sie zum Beispiel durch umstürzende Bäume, herabfallendes Werkzeug oder Baumaterial am Auto des Nachbarn entstehen können, sind durch die Bauherrenhaftpflichtversicherung in aller Regel abgedeckt.

In der Bauphase

Ebenfalls wichtig ist die Bauleistungsversicherung. Sie greift während der Bauphase bei Schäden am Haus, die durch höhere Gewalt entstehen. Hierzu zählen außergewöhnliche Witterungseinflüsse wie Erdbeben oder Überschwemmung, nicht aber jahreszeittypische Phänomene wie Frost im Winter oder Sturm im Herbst. Auch Schäden durch Vandalismus und Fahrlässigkeit sowie Konstruktions- und Materialfehler können zum Leistungsumfang dieser Versicherung zählen. Der Diebstahl von Baumaterialien, die noch nicht fest verbaut sind, wird hingegen nicht mit abgedeckt.

Sowohl die Bauherrenhaftpflicht - als auch die Bauleistungsversicherung werden einmalig und nur für die Dauer des Bauvorhabens abgeschlossen.

Und weil die Bauzeit im Fertighausbau vergleichsweise kurz ist, belohnen die meisten Versicherungsgesellschaften die Bauherren mit bis zu 30 Prozent günstigeren Prämien. Wer sich statt der schlüsselfertigen Variante für das Modell „belagsfertig“ entscheidet und Freunde und Bekannte in die Ausbauarbeiten einbezieht, sollte zusätzlich eine Bauhelferversicherung abschließen. Außerdem müssen die Helfer bei der zuständigen Baugenossenschaft gemeldet werden.

Sicher von A - Z

Um die Finanzierung seines Traumhauses abzusichern, kann der künftige Hausbesitzer einiges tun: Zum Beispiel von Anfang an Rücklagen bilden, um auch in Ausnahmesituation handlungsfähig zu bleiben. Eine Restschuldversicherung greift auf Wunsch auch dann schon, wenn die Kreditraten infolge unverschuldeter Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit nicht mehr gezahlt werden können.

Eine weitere Möglichkeit ist die Arbeitslosenversicherung. Diese Versicherungen können dabei helfen, Zahlungsschwierigkeiten über einen Zeitraum bis zu 12 Monaten zu überbrücken. Safety first – so kann Ihnen nichts passieren. Dieser Grundsatz gilt auch für immer mehr ELK Kunden, die sich ihr Smart Home mit der nicht ganz billigen Digitaltechnik konfigurieren lassen. Für sie gibt es inzwischen eine spezielle Elektronikversicherung, die Schäden zum Beispiel durch unsachgemäße Bedienung, Sabotage oder Diebstahl abdeckt.

Schon mit ein paar Hundert Euro können Sie so den Bau Ihres Traumhauses von ELK umfassend absichern.

Ihr ELK Team berät Sie gerne

Telefon: +49 (0)89 339 844 400

Kontaktformular [email protected]

ELK unterstützt Sie bei Ihrem Bauvorhaben.
Nehmen Sie jetzt einfach und unverbindlich Kontakt auf.

Person mit Smartphone