Baukindergeld für Familien: nur noch bis 31.12.2020

ELK Kunden profitieren vom Klimaschutz

Das eigene Traumhaus zu planen und zu realisieren, gehört sicher zu den wichtigsten Entscheidungen, die man im Leben treffen kann. Es soll funktional, energieeffizient, modern und sicher sein. Eben ganz nach Ihren Vorstellungen und Bedürfnissen. Natürlich muss Ihr Traumhaus von ELK auch in die Finanzplanung passen. Und dabei hilft Ihnen nicht nur Ihr persönlicher ELKHAUS-Bauberater, sondern auch der Staat. Und auf diese Möglichkeiten der Förderung sollten Sie in keinem Fall verzichten. Denn das ist bares Geld.

Energieeffizienz zahlt sich aus

ELK Kunden profitieren vom Klimaschutz

ELKHAUS Bauherren sind modern, umweltbewusst, bauen energieeffizient und legen großen Wert auf Nachhaltigkeit. Und dafür werden sie ab sofort belohnt. Schließlich leisten energieeffiziente Fertighäuser einen erheblichen Beitrag zum Klimaschutz und sind eine zielführende Maßnahme, dem Klimawandel entgegenzuwirken. Dafür legt die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) im Rahmen des Klimaschutzpakets des Bundes bei den Zuschüssen kräftig nach.

Höhere Kredite und Zuschüsse

Dank der Änderungen im KfW-Programm erhalten Bauherren höhere Kredite und kräftig gestiegene Tilgungszuschüsse. Zinsgünstige Kredite von bis zu 120.000 Euro pro Wohneinheit können ELKHAUS Kunden für energieeffiziente Neubauten aufnehmen. Für ein Effizienzhaus 40 plus hat sich beispielsweise der Tilgungszuschuss von 15 Prozent auf 25 Prozent des in Anspruch genommenen Kreditbetrags erhöht. Damit hat sich der höchstmögliche Zuschuss für ein 40-Plus-Haus auf 30.000 Euro verdoppelt.

Die neuen Tilgungszuschüsse:

Effizienz 55: 15% und 18.000 Euro (zuvor 5%, 5.000 Euro).
Effizienz 40: 20% und 24.000 Euro (zuvor 10%, 10.000 Euro).
Effizienz 40 plus: 25% und 30.000 Euro (zuvor 15%, 15.000 Euro).


Baukindergeld noch bis Ende des Jahres

Wer zeitig plant, hat mit dem Baukindergeld finanziell die Nase vorn. Noch bis zum 31. Dezember 2020 bezuschusst der Staat den Erwerb von Wohneigentum – und das mit bis zu 12.000 Euro pro Kind über einen Zeitraum von maximal zehn Jahren. In Bayern bekommen Familien mit dem Baukindergeld Plus noch 300 Euro zusätzlich pro Kind und Jahr, und das ebenfalls über einen Zeitraum von höchstens zehn Jahren.


Ein Plus für Familien und Alleinerziehende

Gerade Familien und Allererziehende mit niedrigen und mittleren Einkommen, die ihr Zuhause noch 2020 geplant, gebaut oder gekauft haben, profitieren vom Baukindergeld. Mit der staatlichen Finanzspritze wird ihnen der Weg zu ihrem Traumhaus erleichtert. Bezuschusst werden Vorhaben mit Startterminen bis zum 31.12.2020. Alle in diesem Zeitraum geschlossenen Kaufverträge oder erteilten Baugenehmigungen sind förderberechtigt.

Viel Zeit für Ihren Antrag

Die Antragstellung ist nicht schwer. Während Sie die anderen Förderprodukte vor Vorhabensbeginn beantragen müssen, stellen Sie Ihren Antrag auf Baukindergeld erst, nachdem Ihr Traumhaus steht und Sie mit Ihrer Familie eingezogen sind. Zunächst sollten Sie alle Familienmitglieder bei Ihrer Gemeinde an- oder ummelden. Die Meldebestätigung von der Gemeinde brauchen Sie später, um das Einzugsdatum nachzuweisen.


6-monatige Frist nach Einzug

Ab dem Tag des Einzugs in Ihre neue Immobilie haben Sie dann sechs Monate Zeit, Ihren Antrag für das Baukindergeld zu stellen. Ist Ihr Kind noch nicht da, aber sozusagen auf dem Weg? Dann sollten Sie diese sechsmonatige Frist ausnutzen. Denn die Antragstellung ist erst nach der Geburt des Kindes möglich. Um die Förderrichtlinien einzuhalten und die Zahlungen zu erhalten, müssen die erforderlichen Nachweisdokumente schließlich innerhalb von 3 Monaten nach Antragstellung im KfW Zuschussportal (www.kfw.de) hochgeladen werden.

Ihr ELK Team berät Sie gerne

Telefon: +49 (0)89 339 844 400

Kontaktformular [email protected]

ELK unterstützt Sie bei Ihrem Bauvorhaben.
Nehmen Sie jetzt einfach und unverbindlich Kontakt auf.

Person mit Smartphone